Horst Tress

Leben und Arbeit/biography

Horst Tress wurde 1950 in Köln geboren. Nachdem er eine Schriftsetzer-Ausbildung in der Kölner Kunstdruckerei Breker absolviert hat, folgte ein zweijähriges Werbegrafik-Studium und die Arbeit als Mediengestalter. Seit 1970 ist er intensiv in der Kunstszene aktiv. Er beteiligte sich an über 400 internationalen Ausstellungen in Galerien, Kunstvereinen und Museen. Herausragend waren die Ausstellung “1. New York City Postcard Show” 1975, das “Art Information Festival” von Peter van Beveren 1975 im holländischen Middelburg, wo er Hervé Fischer, Johann van Geluwe und Cavellini persönlich kennenlernte. 1976 wurde er zur Teilnahme an der Mail-Art-Ausstellung “The Venetian Tools Projekt” in den Schweizer Pavillion zur Biennale nach Venedig eingeladen. Er nahm auch an der legendären Postkarten-Ausstellung der Staatlichen Ostberliner Galerie Arkade im Jahr 1978 teil. Über 24 Einzelausstellungen wurden ihm in den 1970er und 80er Jahre in Deutschland, Belgien, Argentinien, Schweden, Italien und Polen eingerichtet. Auch eigene Bücher sind neben vielen Katalogbeiträgen erschienen. Horst Tress organisierte auch Ausstellungen. 1980 zeigte er u.a. Joseph Beuys in einer Kölner Kneipe auf der Zülpicher Straße. Einen Besucheransturm verzeichnete er 1998 im Kölnischen Stadtmuseum mit der Ausstellung “Zwischen Leben & Tod”.
In den 1970er und 80er Jahre war er Ideenlieferant für Harlekin Geschenke und dem WWF-Club (WDR-Fernsehen). Seine auf der Rückseite signierte Anstecknadel mit der Aufschrift “Kunst ist ansteckend!” wurde über 25.000 mal verkauft.
Seine Mail Art-Dokumente befinden sich heute im Archiv des Museums für Kommunikation in Frankfurt am Main.


Tress was born in 1950. After he had finishd his training in typography at print shop Breker in Cologne he studied commercial art for two years and worked as media designer. Since 1970 he is been active in artistic scenes. He participated in 400 international exhibitions in galleries, artistic associations and museums. Above all the “1. New York City Postcard Show” in 1975, the “Art Information Festival” of Peter van Beveren in 1975 in Middelburg (The Netherlands), where he met Hervé Fischer, Johann van Geluwe and Cavellini. He was invited to participate in “The Venetian Tools Projekt” in the Suisse pavillon at the Venetian Biannual in 1976. Also he participated in the legendary postcard exhibition at Staatliche Ostberliner Galerie Arkade in 1978. He had over 24 solo exhibitions in Germany, Belgium, Argentina, Sweden, Italy and Poland in the 1970s and 80s. Amongst articles in catalogues he also published some books. Tress organised exhibitions. He had shown Joseph Beuys in a pub on Zülpicher Straße in Cologne. He achieved a stampede of visitiors with his exhibtion “Zwischen Leben & Tod” (between life & death) in 1998 at Kölnisches Stadtmuseum.
In the 1970s and 80s he produced ideas for Harlekin Geschenke (presents) and WWF-Club (shown on German TV channel WDR). His pin saying “Kunst ist ansteckend!” (art is catchy) was sold in over 25.000 copies. His Mail Art documents are now at the archive of the Museum für Kommunikation in Frankfurt am Main.

Ausgewählte Arbeiten/selected works

 

This slideshow requires JavaScript.

Literatur (Auswahl)/literature (selection)

Horst Tress: Art and Communication, 2017

Links

Author: Mail Artists' Index

Mail Artists' Index Biographies, works and links concerning important Mail Artists. – Biografien, Arbeiten und Links bedeutender Mail Art Künstler. Mail Art | Mail Artists | Postkunst

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s