Feeds:
Posts
Comments

Archive for February, 2016

Wer schreibt? Wem, wann, wie, worüber?

Antworten darauf soll Dein kreatives Video geben:

Ob Lovestory, Zeichentrick, künstlerische Collage oder Handy-Clip, Phantasie und Technik sind keine Grenzen gesetzt. Der Film darf nicht länger als 5 Minuten und die Musik muss lizenzfrei sein.

Einsendungen aller Art vom 15. Januar bis zum 31. März 2016 werden von einer Experten-Jury und durch ein Public Voting auf Youtube prämiert.

Die drei besten Beiträge werden ausgezeichnet mit 4.000 €, 2.000 € und 1.000 € sowie 500 € für den Publikumsliebling auf youtube. Für den Publikumsliebling zählen ausschließlich die Likes.

Die Verleihung findet am 20. Mai im Museum für Kommunikation in Berlin statt.

Und das Beste zum Schluss: Die kreativsten Filme werden dauerhaft im  Museum für Kommunikation in Berlin ausgestellt.

Weitere Infos: http://www.warum-brief.de/de/w/warum-brief.html

Read Full Post »

Poetry-book of Kees Francke

Francke cover voorkant

Kees Francke was not only a mail artist, he also wrote poems. He intended to publish his poems (1995 – 2000) but he died in 2002. In 2012, ten years after his dead, Ko de Jonge and Ever Arts made a booklet in the Ballustrada edition. Now follow a Poetry-book with 100 poems written by Kees Francke. The presentation will be in Rotterdam on 15 april, 2016.

More information: http://zeelandboeken.pzc.nl

Read Full Post »

Géza Perneczky in Bremen

Die Ausstellung des Studienzentrums für Künstlerpublikationen an der Weserburg in Bremen widmet sich dem Werk des ungarischen Künstlers Géza Perneczky, das er seit Anfang der 1970er Jahre geschaffen hat. Seine Werke gehören zur Konzeptkunst wie auch zur Mail Art und der späten Fluxusbewegung. Seine konzeptuellen Fotografien und Künstlerbücher sind in internationalen Sammlungen vertreten. Mit dieser Ausstellung anlässlich seines 80. Geburtstages soll Géza Perneczky zugleich Dank für die Schenkung seines Soft Geometry Archives ausgesprochen werden.

Laufzeit der Ausstellung: 29. Januar bis 24. April 2016

Perneczky_003

This exhibition is devoted to the conceptual work of the Hungarian-born artist Géza Perneczky, developed from the early 1970s onwards and encompassing the creation of concept works, conceptual photographs and artists’ books. Perneczky’s works can be situated not only in the context of conceptual art but also in those of mail art and the late Fluxus movement. His work is represented internationally in several important collections. The exhibition not only honours Géza Perneczky on the occasion of his 80th birthday but is also an acknowledgement of the gratitude of the Centre for Artists’ Publications for the donation of his significant Soft Geometry Archives.

More information

Read Full Post »

%d bloggers like this: