Korrespondenzen

Birger Jesch. Korrespondenzen

Ausstellung auf Schloß Burgk vom 6. Mai bis 2. Juli 2017

Eröffnung am 6. Mai um 16 Uhr. Es sprechen Sabine Schemmrich und Lutz Wohlrab.

Trikolore (2)

Das Museum auf Schloß Burgk widmet dem seit 1986 in Thüringen lebenden Künstler eine umfangreiche Retrospektive. Gezeigt werden Arbeiten aus 35 Jahren u.a. „Please stamp for me“, „Sammlung Anna Blume“, „Springfullmoon“, „Silhouetten/Autographen – Neues Künstleralbum“ und das Projekt „Stille Post“.  Birger Jesch gehört seit den späten 1970ern Jahren zum internationalen Mail Art-Netzwerk. Seine Arbeiten funktionierten meist nach dem Prinzip Aktion/Reaktion. Inspiriert durch das Buch “Weimarer Schattengeister” von Fritz Karl Voß (1922) begann er 2007, Künstlerkollegen im Schattenriss zu portraitieren. In diesem Langzeitprojekt stehen den Silhouetten befreundeter Künstler/innen deren Autographen –  Statements zu Kunst und Kultur – gegenüber.

Museum Schloß Burgk
Ortsstraße 17
07907 Burgk

Weitere Informationen finden Sie hier.

Am 5. Juni fertigt Birger Jesch von 12 bis 16 Uhr Schattenrissporträts von Besuchern der Thüringer Schlössertage an.

Author: Mail Artists' Index

Mail Artists' Index Biographies, works and links concerning important Mail Artists. – Biografien, Arbeiten und Links bedeutender Mail Art Künstler. Mail Art | Mail Artists | Postkunst

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s