#permanentFLUXUS III Mail Art

Seit dem 27. Juni 2018 bildet das Thema „Mail Art“ den Mittelpunkt der neuen Ausstellung im Museum FLUXUS+ in Potsdam. Fluxus hatte einerseits einen großen Einfluss auf die Mail Art, andererseits fand diese Kunstform auch innerhalb der FLUXUS-Bewegung große Zustimmung. Schließlich fanden Künstler aus der ganzen Welt durch die Mail Art einen Weg, sich miteinander auszutauschen.

Bereits 1966 lud George Maciunas zur Zusammenstellung eines ersten „Fluxus Postal Kit“ ein. Es enthält u.a. Beiträge von Robert Watts, Ben Vautier und Ken Friedman.

Die Besucher_innen von #permanentFLUXUS III – Mail Art erhalten eine umfassende, eintrittsfreie Einführung in diese Kunstbewegung, die auch nach über fünfzig Jahren nicht aufhört zu fließen und aktuell zu sein. Dazu zeigt das museum FLUXUS+ Posteingänge aus Saint Louis, USA. Der amerikanische Mail Art-Künstler Keith A. Buchholz begann sein Assembling-Projekt 2008 in einer Auflage von 50 Exemplaren.

museum FLUXUS+
Schiffbauergasse 4f
14467 Potsdam

Mail: info@fluxus-plus.de
Web: www.fluxus-plus.de

Author: Mail Artists' Index

Mail Artists' Index Biographies, works and links concerning important Mail Artists. – Biografien, Arbeiten und Links bedeutender Mail Art Künstler. Mail Art | Mail Artists | Postkunst

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s