Feeds:
Posts
Comments

Archive for the ‘Mail Art’ Category

Do you remember the time before the Facebook era and text messages? The era when people had to agree on a meeting beforehand but friends could show up unannounced? It was characterized by telegrams, address books and calligraphy notebooks. Typewriters clattered in offices and there were lines at phone booths. These memories are a part of the story about the last pre-Internet generations and their lives.

PARTICIPATING ARTISTS:

ARTPOOL Studio (György Galántai), Irma Blank, Guillermo Deisler, On Kawara, William Kentridge, Andrzej Kostolowski, Jaroslaw Kozlowski, Boris Lurie, Rea Nikonova and Serge Segay, Yoko Ono, Dmitry Prigov, Dieter Roth, Jiří Valoch, Franz Erhard Walther, Ruth Wolf-Rehfeldt etc.

9 December 2017 to 4 February 2018

Latvian National Museum of Art

1 Janis Rozentāls Square, Riga

LV-1010, Latvia

 

Advertisements

Read Full Post »

Interieur Underground

Künstlern der Subkultur mangelt(e) es an Ausstellungsmöglichkeiten, deshalb schenkten sie sich zu jeglichen Anlässen ihre unverkäuflichen Werke, die zu beachtlichen Kunstsammlungen in den Ateliers führten. Eine dieser Kunstsammlungen wird nun als Interieur Underground präsentiert. Der Eintritt erfolgt durch eine schmale Pforte hinter einem Bücherregal in ein konspiratives Hinterzimmer.

(Künstlerplakat: Birger Jesch)

Zum Ausstellungsraum gibt es 10 aktuelle Künstlerplakate und einen brandneuen Katalog mit ’89 Geschichten: Künstler der DDR erzählen an Hand von Alltagsdingen über Ausgrenzung und Verfolgung. Gefördert durch die Bundesstiftung Aufarbeitung und den Sächsischen Landesbeauftragten für die Stasiunterlagen.

Zur Eröffnung am 9. Dezember um 18.00 Uhr sprechen Theresa Ende, Thomas Gerlach und Reinhard Zabka. Performance Ulli Sachse und Hartmut Dorschner.

Neuer Ausstellungsraum in der Dauerausstellung Lügenmuseum

Kötzschenbrodaer Str. 39, 01445 Radebeul

http://kunst-der-luege.de/

Read Full Post »

COLLAGEN

Die Sammlung Meerwein. Zweiter Ausschnitt
26. Nov 2017 – 15. Apr 2018

Der Zweite Ausschnitt lenkt nun den Blick auf die Beziehungen Gerhard Meerweins zu einzelnen Künstlerinnen und Künstlern. Ihr Umgang mit dem Medium Collage spiegelt die Positionen von Gloria Brand (*1943), Sara Focke-Levin (*1963), Jürgen Möbius (*1939), Jürgen O. Olbrich (*1955) und Paul Stein (1949-2004) auf unterschiedliche Weise wider. Den ausgewählten Collagen aus der Sammlung werden Einladungskarten, Mail Art und private Korrespondenz sowie begleitende Kataloge und Buchobjekte zur Seite gestellt. Diese stammen aus der parallel zur Sammlung gewachsenen und ebenfalls dem Museum gestifteten Bibliothek Meerwein.

Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Hans-Arp-Allee 1

53424 Remagen

(Presse)

 

Read Full Post »

TEXTWORKS

Artists working with text/language
Victor Burgin / Ian Hamilton Finlay / Jenny Holzer / Ray Johnson / David Medalla/ Jürgen O. Olbrich / Robert Rehfeldt /Jean Toche /Endre Tot /Timm Ulrichs / Jiri Valoch
26. October 2017 – 14. February 2018
 3   
1853 Helena Street    Madison, Wisconsin  53704  USA

Read Full Post »

artbook berlin 2017

Die Künstlerbuchmesse Artbook Berlin lädt vom 17. bis zum 19. November alle Liebhaber besonderer Buchkunst nach Kreuzberg. Im Kunstquartier Bethanien am Mariannenplatz stellen rund 100 internationale Buchkünstler, Kunstdrucker und Verleger ihre Werke aus. Besucher können drei Tage lang Grafiken, Editionen und Bücher entdecken und kaufen. Darüber hinaus lockt ein vielfältiges Angebot an Vorträgen, Buchpräsentationen und Lesungen. Der Wohlrab Verlag nimmt erstmals teil.

artbook_2017.jpg

Kunstquartier Bethanien

Mariannenplatz 2

10997 Berlin
Friedrichshain-Kreuzberg

Bloglink

Read Full Post »

19|20|17 
Künstler*innen erinnern Revolutionen
im Kunsthaus der Achim Freyer Stiftung

Was ist aus dem Raunen der Hoffnung, das 1917 durch die Welt ging, geworden?

Mehr als 100 Werke von mehr als 30 Künstler*innen aus den Jahren 1917 bis 2017 befragen gesellschaftliche Utopien, damit verbundene Hoffnungen oder Enttäuschungen und revoltieren gegen die Gleichgültigkeit gegenüber einer gefährdeten Menschheit und Menschlichkeit.

VERNISSAGE
Sonntag, 29.10.2017, 17 Uhr
Begrüßung: Achim Freyer, Paula Böttcher 
Eröffnungsrede: Dr. Eckhart Gillen 
Musik/Performance: Dr. Catherine Lorent

29.10.2017 – 28.01.2018

Öffnungszeiten:
Di und Fr 11–15 Uhr, Do 17–20 Uhr, So 15–18 Uhr sowie nach Vereinbarung, Eintritt frei
Zur Ausstellung erscheint eine Zeitung.
(Oskar Manigk: In Erinnerung an E. B., 2017)

Mit Arbeiten von Carlfriedrich Claus, Lutz Dammbeck, Achim Freyer, Michaela Fröde, John Heartfield, Sabine Herrmann, Horst Hussel, Klaus Killisch, Käthe Kollwitz, Michael Kutzner, Oskar Manigk, Nikifor, Osmar Osten, Karin Sakrowski, Carsten Sievers, Strawalde, Timm Ulrichs, Emilio Vedova, Norbert Wandelt, Andy Warhol, Ruth Wolf-Rehfeldt, Walter Zimmermann u.a.m.

Kuratiert von Paula Böttcher und Achim Freyer.

Read Full Post »

29. Oktober 2017 bis 4. Februar 2018

Museum Barberini
Alter Markt
Humboldtstraße 5–6
14467 Potsdam

Künstler in der DDR standen im Spannungsfeld von Rollenbild und Rückzug, verordnetem Kollektivismus und schöpferischer Individualität. Die Ausstellung versammelt Kunstwerke, die in Selbst- und Gruppenbildnissen, in Rollen- und Atelierbildern von diesem kritischen Blick nach innen zeugen.

Unter den ausgestellten Werken befinden sich Arbeiten von Karl-Heinz Adler, Jürgen Böttcher/Strawalde, Hartwig Ebersbach, Hermann Glöckner, Klaus Hähner-Springmühl, Günther Hornig, Wolfgang Mattheuer, Harald Metzkes, der Künstlergruppe Clara Mosch, A. R. Penck, Robert Rehfeldt, Werner Tübke, Trak Wendisch und Ruth Wolf-Rehfeldt.

Kuratiert von Valerie Hortolani und Michael Philipp.

Es erscheint ein Katalog.

Read Full Post »

Older Posts »

%d bloggers like this: